Haferflockenbrei aus der Pfanne

Was macht Dich morgens zufrieden, gibt dir Energie und Wohlbefinden für einen guten Start in den Tag? Fraglos ein nahrhaftes Frühstück. Wie wäre es denn heute mal mit einem süß-cremigen Getreidebrei? Nimm dir ein wenig Zeit, um ihn in Ruhe zu genießen. Für die Zubereitung brauchst du nicht lange. Also hier für dich:

Wärmender Haferflockenbrei aus der Pfanne

für 4 Portionen

Zubereitungszeit: 10 bis 15 Minuten

Zutaten:

  • 250 g Haferflocken
  • 2 EL Mandelstifte
  • 2 EL Rosinen
  • ¾ l Dinkel-Mandel-Milch (oder Hafermilch, Reismilch etc.)
  • Ingwer (2-3 cm), gerieben und ausgepresst
  • ½  Zitrone
  • 2-3 EL Rapskernöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Kakaopulver
  • 2 Prisen Zimt

Zubereitung:

½ Zitrone auspressen

Ingwer fein reiben und den Saft auspressen.

Rapskernöl in der Pfanne erhitzen und die Mandelstifte darin 1 bis 2 Minuten anrösten, dann die Haferflocken dazu geben und 2 bis 3 Minuten weiterrösten.

Mit ¾ Liter Dinkel-Mandelmilch ablöschen. Rosinen, Salz, Zitronensaft, Ingwersaft, Kakao und Zimt hinzufügen, alles gut vermischen. Den Herd ausstellen und den Brei 5 Minuten ziehen lassen.

Varianten:

Rosinen durch Datteln, Feigen, getrocknete Aprikosen, getrocknete Pflaumen etc. ersetzen. In der kalten Jahreszeit wärmende Gewürze wie Vanille, Kardamom, Anis verwenden

Du magst es lieber crunchy? Dann röste die Nüsse separat und streue sie erst kurz vor dem Essen drüber, dann bleiben sie knackig und behalten die Röstaromen.

Dazu schmeckt:

Pflaumenkompott, gedünstete Äpfel oder Birnenscheiben, Beerenkaltschale, Erdbeer-Rhabarber-Kompott, karamellisierte Äpfel, karamellisierte Nüsse.

Wirkung:

Haferbrei ist süß, wärmend und sorgt dafür, dass Du in Schwung kommst. Er kräftigt die Muskulatur, nährt Qi, Blut und die Essenz. Zusammen mit den süßen Rosinen und den Mandeln unterstützt er das Erd-Element und gibt langanhaltende Energie für einen guten Start in Tag. Wenn du noch etwas Gutes für dein Yin tun möchtest – und weil es einfach lecker schmeckt – gib einen schönen Fruchtkompott dazu. Hafer und die wärmenden Gewürze wie Zimt und Kardamom sowie der Ingwersaft bewegen das Qi, lösen Kälte-Stagnationen und helfen, Feuchtigkeit im Körper zu vertreiben.

Zu beachten:

Hafer hat eine anregende Wirkung. Menschen mit Schlafstörungen und innerer Unruhe sollten den Hafer durch Weizenflocken oder andere Getreide ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü